Kleinfeldliga Niederrhein

Herkunft 47506 Neukirchen-Vluyn
Organisator Bastian Platz
Feld Kleinfeld
Typ Gemischt
Webseite http://klnonline.de/

Aktuell leider nur noch 8 Teams
Sehr ordentlich geführt
Regelkatalog
Strafkatalog
Spielplan
sämtliche Statistiken
jährliches Hallenmasters

0. Präambel

Die Kleinfeldliga Niederrhein ist eine Hobbyfußballliga, deren Spiele auf nicht-offiziellen Plätzen stattfinden. Da weder Schiedsrichter noch sonstige Kontrolleinrichtungen möglich sind, ist das Gelingen der Liga vom guten Willen aller Beteiligten abhängig. Um eine Bestrafung des gesamten Teams statt des Verantwortlichen zu vermeiden, ist bei wiederholten Verstößen gegen die Prinzipien des Fairplays eine noch nicht definierte Sanktionierung des jeweiligen Spielers möglich. Betrügereien im Spielverlauf oder bei der Nennung der Torschützen sind unsportlich und somit verboten. Wer gegen diesen Grundsatz verstößt, zerstört die Fundamente der Liga. Im Sinne des Geistes dieser Hobbyliga sollten alle Beteiligten das körperliche Wohl des Gegners sowie ihre eigene moralische Integrität über den eigenen sportlichen Erfolg stellen. Zuwiderhandlungen sind verabscheuungswürdig.

Zum Seitenanfang

1. Spielzeitpunkt

1.1 Spieltag
Spieltag der Liga ist Sonntag. Einzig möglicher Ausweichtermin ist Samstag. Das Heimteam legt den Spieltag fest. Der Rhythmus der Liga ist in der Regel 14-tägig, in Ausnahmefällen kö nnen Spiele auch im Wochenrhythmus stattfinden, sofern wichtige allgemeine Termine (z. B. Pfingsten o. ä.) der Durchführung der Spiele entgegen stehen.

1.2 Saison
Die Saison dauert von März bis November, mit einer 2-monatigen Sommerpause in Juli und August. Dies gilt für die Saison 2004.

1.3 Anstoßzeitpunkt
Der Anstoßzeitpunkt wird vom Heimteam in Abstimmung mit dem Gegner festgelegt.

So lange nichts Gegenteiliges vereinbart wird, ist Anstoßzeitpunkt am jeweiligen Sonntag um 14h.

Alle Partien des letzten Spieltages einer Saison müssen zeitgleich angepfiffen werden.

1.4 Termine der Entscheidungsspiele
Die Termine für die Entscheidungsspiele werden von der Ligaleitung festgelegt.

Zum Seitenanfang

2. Spielort

2.1 Zugelassene Stadien
Zugelassen sind allein "Stadien" mit 2 vorhandenen, kompletten Toren. Spiele in einem Stadion mit Toren ohne Latte oder mit behelfsmässig errrichteten Toren sind nicht zulässig. Das Spiel muss unter freiem Himmel und kann nur auf Asche oder Rasen stattfinden. Spiele in der Halle sowie Spiele auf Beton, Sand o. Ä. sind nicht zulässig.

2.2 Besondere Regelungen
Vor Anpfiff muss das Heimteam die Gastmannschaft über die speziellen Regelungen auf diesem Platz in Kenntnis setzen. Diese Regelungen legt ebenfalls das Heimteam fest. Das Gastteam hat hierbei kein Mitspracherecht.

Besitzt ein "Stadion" einen Zaun, so ist an diesem Zaun so zu verfahren, dass es bei einer Berührung des Balles mit dem Zaun einen Einwurf für jene Mannschaft gibt, die nicht zuletzt den Ball berührt hat.

Regelungen derart, dass eine Berührung des Balles mit der Hand immer mit einem Freistoß für die gegnerische Mannschaft zu ahnden sind, sind nicht zulässig. Es wird im Einzelfall entschieden.

2.3 Seitenauslinien
Unbedingt notwendig ist die klare Bestimmung zweier für alle erkennbare Außenlinien. Das Spielfeld muss in seinen Ausmaßen begrenzt werden und in der Form eines Rechteckes sein. Spiele können nicht ohne festgelegte Außenlinie durchgeführt werden.

2.4 Spieleranzahl pro jeweiligem Stadion
Die Anzahl der auf dem Platz befindlichen Spieler pro Team muss in dieser Liga in den jeweiligen Stadien mindestens 5 Feldspieler plus Torwart und darf höchstens 8 Feldspieler plus Torwart betragen. Jedes Stadion hat eine vor der Saison festgelegte Spieleranzahl, die nicht variiert werden kann und so gewählt werden sollte, dass der Platz weder mit zu wenig noch mit zu vielen Feldspielern besetzt ist.

2.5 Mittelkreise und Strafräume
Da auf den KLN-Plätzen weder Strafräume noch Mittelkreise markiert sind, obliegt die Entscheidung, ob ein Vergehen im Strafraum stattgefunden hat und demgemäß ein Strafstoß zu verhängen ist, den Teams in ihrer Diskussion bzw. den Kapitänen.

Zum Seitenanfang

3. Spieler

3.1 Zugelassene Spieler
Zugelassen sind lediglich die 30 vor Beginn der Saison bei der Ligaleitung angemeldeten Spieler.

3.2 Kader
Vor Saisonbeginn muss bei der Ligaleitung dieser Kader mit Vor- und Nachnamen, Geburtsjahr, Rückennummer und Position eingereicht werden. Ausnahmen von dieser Nennungspflicht sind möglich, aber zu vermeiden. Änderungen sind für die gesamte Saison nicht mehr möglich.

3.3 Ansprechpartner
In jedem Kader muss ein Hauptansprechpartner festgelegt sein, der jederzeit über Internetzugang verfügt. Dieser Ansprechpartner ist verantwortlich dafür, das Gastteam über den Spielzeitpunkt zu informieren. Dieser Ansprechpartner muss über eine regelmäßig abgerufene Emailadresse sowie über ein Mobiltelefon verfügen, um so evtl. Absagen oder Änderungen auch noch kurzfristig bewerkstelligen zu können.

Zusätzlich zu dem Hauptansprechpartner muss jedes Team die Kontaktdaten eines weiteren Teammitgliedes zur Verfügung stellen, welche im Falle der Nichterreichbarkeit des Hauptansprechpartners genutzt werden können.

3.4 Kapitän
Vor jedem Spiel muss ein Kapitän bestimmt werden, der (s. u.) in Zweifelsfällen mit dem Kapitän des Gegners zu einer Einigung kommen muss.

3.5 Vereinsspieler
Vereinsspieler dürfen nicht höher als in der Kreisliga B aktiv sein.

Die Anzahl der Vereinsspieler pro Kader ist unbegrenzt. Jedoch dürfen sich bei Spielen mit 5 oder 6 Feldspielern lediglich 2 Vereinsspieler pro Mannschaft im Spiel befinden. Bei Spielen mit 7 oder 8 Feldspielern erhöht sich die Zahl der gleichzeitig auf dem Feld zugelassenen Vereinsspieler auf 3.

3.6 Wechsel/Austausch von Spielern im Kader
Während der Sommerpause der Liga ist es den Teams gestattet, bis zu 3 Spieler ihrem Kader hinzuzufügen. Hatte das Team zuvor bereits 30 Spieler gemeldet, muss es die entsprechende Anzahl vormaliger Spieler streichen. Hatte das Team weniger als 30 Spieler gemeldet, ist es so lange möglich, dem Kader bis zu 3 neue Spieler hinzuzufügen, bis die Zahl der 30 zugelassenen Kadermitglieder erreicht ist. Für weitere Änderungen, sofern das 3-er-Kontigent noch nicht verbraucht ist, müssen ebenfalls vormalige Spieler aus dem Kader gestrichen werden.

Ausnahmen hiervon sind in keinem Falle zulässig.

Karte wird geladen...